Digitale Bildung: Deutschland hoffnungslos abgehängt

Berlin, 05.12.2016 – Immerhin deutlich vor Thailand und der Türkei konnte sich das deutsche Bildungswesen im Bereich der digitalen Bildung platzieren. Insgesamt reichte es aber nur zu einem Platz im unteren Mittelfeld. Diese erschreckend traurige Bilanz hat sich aus der OECD-Studie ergeben und die Politik offensichtlich in helle Aufruhr versetzt. Kaum waren die ersten Zahlen auf dem Tisch, wurden aus Politik und Ministerien als Allheilmittel Summen ins Spiel gebracht, mit denen die unhaltbaren Zustände im deutschen Bildungssystem übertüncht werden sollen.

Weiterlesen: Digitale Bildung: Deutschland hoffnungslos abgehängt

Herbsttagung 2016 des Allgemeinen Schulleitungsverbands Deutschlands (ASD)

Vorsitzende Wolters-Vogeler im Amt bestätigt

Berlin, 01.12.2016 – Im Rahmen der diesjährigen Herbsttagung des Allgemeinen Schulleitungsverbands Deutschlands e.V. (ASD), die am 18. und 19.11.2016 in Hannover stattfand, wurde die bisherige Vorsitzende Gudrun Wolters-Vogeler für weitere 3 Jahre ins Amt gewählt. Die Abstimmung fiel einstimmig aus.

Weiterlesen: Herbsttagung 2016 des Allgemeinen Schulleitungsverbands Deutschlands (ASD)

Flüchtlingsbeschulung

eine Herausforderung (nicht nur) für unsere Schulen

Ein Blick nach Frankreich genügt und sollte genug Hinweise auf die Konsequenzen einer nicht gelungenen Integrationspolitik geben: Brennende Autos sind nur der Anfang und ein Indiz für die Bildung einer Parallelgesellschaft. Allerdings Grund genug, sich mit der Problematik der Integration von Flüchtlingen mit mehr als einer Schlagzeile auseinanderzusetzen. Und das nicht nur um Fehlentwicklungen und Horrorszenarien entgegenzuwirken, sondern auch um die angespannte und fordernde Situation als Chance für die ges ellschaftliche Weiterentwicklung zu nutzen.

Weiterlesen: Flüchtlingsbeschulung

Das reicht nicht!

„Selbstverständlich haben die Schulen eine große Verantwortung, wenn es um die Integration und den Bildungserfolg der Kinder von Flüchtlingen und Migranten geht!“ stellte die Vorsitzende des ASD (Allgemeine Schulleitungsvereinigung Deutschlands), Gudrun Wolters-Vogeler, auf der Frühjahrstagung des Verbandes in Bremen fest.

Weiterlesen: Das reicht nicht!

Ganztagsschule braucht Qualität

Eltern und Schulleiter fordern gute, rhythmisierte Ganztagsschulen für alle

Alle Kinder, deren Eltern das wollen, müssen einen Platz in einer rhythmisierten Ganztagsschule erhalten.
Rhythmisiert bedeutet: An mindestens drei Tagen in der Woche wird der Unterricht so auf
den ganzen Tag verteilt, dass sich Unterricht und Erholungsphasen abwechseln. Der Allgemeine
Schulleitungsverband Deutschlands und der Bundeselternrat fordern flächendeckend rhythmisierte
Ganztagsschulen von hoher Qualität, die folgenden Ansprüchen genügen müssen:

Weiterlesen: Ganztagsschule braucht Qualität